Migrationstrends hochqualifizierter Türkeistämmiger

TAGUNG

Migrationstrends hochqualifizierter Türkeistämmiger
Gemeinsame Tagung des Goethe-Instituts Izmir und der Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung
mit Unterstützung der Ernst Reuter Initiative

ORT: Handelskammer Izmir, Atatürk Caddesi No:126 35210; Pasaport / İzmir
DATUM:
20.11.2013

10:30 Uhr
Begrüßung

Roland Schmidt, Leiter Goethe-Institut Izmir
Akın Kazançoğlu, stellv. Leiter der Handelskammer Izmir
Ünal Koyuncu, Amt für Auslandstürken und Verwandtschaft
Margit Häberle, Deutsche Generalkonsulin Izmir

11:00-12:45 Uhr
Vorträge

Caner Aver, Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung „Migrationstendenzen türkischer Hochqualifizierter“
Dr. Oliver Koppel, Institut der Deutschen Wirtschaft (Köln) „Wirtschaftliche Folgen der Auswanderung von Hochqualifizierten für Deutschland

12:45 – 14:00 Uhr
Mittagspause

14:00 – 15:15 Uhr
Podiumsdiskussion 1 „Welchen Mehrwert bringen türkeistämmige Hochqualifizierte in die Türkei mit?“
(Moderation: Caner Aver)

Ünal Ören, TD-Industrie- und Handelskammer
Sedef Özer, IZKA (Izmir Development Agency)
Özer Kücükgöl, Geschäftsführer bei HPT Hartner Teknik Parça San. Tic. Ltd. Şti

15:15 – 15:40 Uhr
Kaffeepause

15:40 – 16:00 Uhr
Präsentation: Der Rückkehrer-Stammtisch

Ҫiğdem Akkaya, (Mitgründerin und Organisatorin des Rückkehrerstammtisches Istanbul)

16:00 -17:15 Uhr
Podiumsdiskussion 2: „Was sind die Beweggründe einer Abwanderung? Erfahrungsberichte“
(Moderation: Hatice Akyün)

Pelin Cingöz (Rückkehrerin)
Ҫiğdem Akkaya (Istanbul)
Sema Şen (Rück-Rückkehrerin)
Ceyda Kırcı (potentielle Rückkehrerin)

17:15 – 17.30 Uhr
Zusammenfassung der Tagung
(Roland Schmidt)

Umtrunk

EINLADUNG UND PROGRAMM [631 KB]

Teile diesen Beitrag: