Tag Archives: Ausland

Podiumsdiskussion

Die Türkei vor der Staatspräsidentenschaftswahl und die Auswirkungen auf die türkeistämmigen Zuwanderer in Deutschland Im August 2014 wird zum ersten Mal in der Geschichte der modernen Türkei der Staatspräsident vom Volk direkt gewählt. Ein weiterer Aspekt macht diese Wahlen insbesondere für Deutschland bedeutsam: Bei den anstehenden Präsidentschaftswahlen und bei den späteren Parlamentswahlen (spätestens im Juni 2015) dürfen nun 2,7 Mio. türkische Staatsbürger im Ausland ihre Stimmen abgeben. Mehr als die Hälfte der wahlberechtigten türkischen Staatsbürger im Ausland leben in Deutschland. Das ZfTI und Universität Duisburg-Essen laden zur Podiumsdiskussion „Die Türkei vor der Staatspräsidentschaftswahl und die Auswirkungen auf die türkeistämmigen Zuwanderer in Deutschland“ 
  am Donnerstag, 10. Juli 2013 von 18:30 bis 21 Uhr im Raum S07 S00 D07 am Campus Essen herzlich ein. Teilnehmer: Prof. Dr. Hacı Halil Uslucan, Wissenschaftlicher Direktor des ZfTI/Universität Duisburg-Essen Dr. Burak Çopur, Politikwissenschaftler, Universität Duisburg-Essen Songül Karabulut, Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Kurdischen Nationalkongresses Süleyman Çelik, Vorsitzender der UETD e.V. Moderator: Murad Bayraktar, Journalist, WDR...
weiterlesen

Migrationstrends hochqualifizierter Türkeistämmiger

TAGUNG

„Migrationstrends hochqualifizierter Türkeistämmiger“ Gemeinsame Tagung des Goethe-Instituts Izmir und der Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung mit Unterstützung der Ernst Reuter Initiative ORT: Handelskammer Izmir, Atatürk Caddesi No:126 35210; Pasaport / İzmir DATUM: 20.11.2013 10:30 Uhr Begrüßung Roland Schmidt, Leiter Goethe-Institut Izmir Akın Kazançoğlu, stellv. Leiter der Handelskammer Izmir Ünal Koyuncu, Amt für Auslandstürken und Verwandtschaft Margit Häberle, Deutsche Generalkonsulin Izmir 11:00-12:45 Uhr Vorträge Caner Aver, Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung „Migrationstendenzen türkischer Hochqualifizierter“ Dr. Oliver Koppel, Institut der Deutschen Wirtschaft (Köln) „Wirtschaftliche Folgen der Auswanderung von Hochqualifizierten für Deutschland“ 12:45 – 14:00 Uhr Mittagspause 14:00 - 15:15 Uhr Podiumsdiskussion 1 „Welchen Mehrwert bringen türkeistämmige Hochqualifizierte in die Türkei mit?“(Moderation: Caner Aver) Ünal Ören, TD-Industrie- und Handelskammer Sedef Özer, IZKA (Izmir Development Agency) Özer Kücükgöl, Geschäftsführer bei HPT Hartner Teknik Parça San. Tic. Ltd. Şti 15:15 - 15:40 Uhr Kaffeepause 15:40 – 16:00 Uhr Präsentation: Der Rückkehrer-Stammtisch Ҫiğdem Akkaya, (Mitgründerin und Organisatorin des Rückkehrerstammtisches Istanbul) 16:00 -17:15 Uhr Podiumsdiskussion 2: „Was sind die Beweggründe einer Abwanderung? Erfahrungsberichte“ (Moderation: Hatice Akyün) Pelin Cingöz (Rückkehrerin) Ҫiğdem Akkaya (Istanbul) Sema Şen (Rück-Rückkehrerin) Ceyda Kırcı (potentielle Rückkehrerin) 17:15 – 17.30...
weiterlesen

9. LITERATÜRK-Festival

Das Literatürk Motto 2013: #Stadtgeschichten

Beim 9. Literatürkfestival erwartet die Besucher vom 01.-.09. Oktober 2013 wieder ein abwechslungsreiches Programm mit Autorenlesungen, szenische Lesungen, Theater, Film und musikalisch-literarischen Darbietungen an verschiedenen Orten und Schulen in Essen, Gelsenkirchen und Dortmund. Gäste sind u.a. der Bestseller- und Kultautor Murathan Mungan mit seinem Roman „Städte aus Frauen“, der renommierte Journalist und Autor Can Dündar mit seinem Buchprojekt über die Ereignisse und Auswirkungen der Gezi-Park-Proteste und Alper Canıgüz mit seinem Roman "Secret Agency", der es im Frühjahr 2013 auf Platz 2 der Bestenliste Weltempfänger geschafft hat. Ganz neu in diesem Jahr ist eine szenische Installation der Erzählung "Im Dunkeln" des Autors Murat Gülsoy unter der Regie von Christian Scholze. Das Literatürk Festival, 2005 in Essen entstanden, ist ein zweisprachiges Festival für Literatur und Kultur aus Deutschland und aus der Türkei. Hervorgegangen aus der Idee einen Teil der kulturellen Vielfalt des Ruhrgebiets in die hiesige Kulturlandschaft zu integrieren und mit dem Ziel qualitativ hochwertige Kulturangebote in...
weiterlesen

Muslimische Gebetshäuser. Begegnungen im Ruhrgebiet

Muslimische Gebetshäuser. Begegnungen im Ruhrgebiet Fotografien von Mustafa Şentürk Eröffnung am Donnerstag, 20. Juni 2013 um 19:30 Uhr in der VHS

Beitragsfoto: Mustafa Sentürk

Vom 21. Juni bis zum 19. Juli 2013 präsentiert das M:AI Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW die Ausstellung „Kubus oder Kuppel. Moscheen. Perspektiven einer Bauaufgabe“. Die Ausstellung wird von einem umfangreichen Rahmenprogramm mit einer Fotoausstellung, Autorengesprächen sowie Lesungen in Kooperation mit dem Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung und demLiteratürk Festival begleitet. Mit der Fotoausstellung: „Muslimische Gebetshäuser. Begegnungen im Ruhrgebiet“ wirft Film und Fotokünstler Mustafa Şentürk einen sehr persönlichen Blick auf unterschiedliche Moscheebauten im Ruhrgebiet und das vielfältige Leben im Umkreis der Gebetshäuser. Die Moscheen im Ruhrgebiet zeigen eine große Vielfalt und spiegeln den Charakter dieser bunten Region. Türkische, arabische, bosnische, iranische, deutsche Muslime besuchen die unterschiedlichen Gebetshäuser, die zu verschiedenen Dachverbänden gehören. Unterschiede gibt es auch bei den Bauarten der Moscheen. Neue Moscheebauten finden zwar mehr Beachtung in der Gesellschaft, aber die Moscheenlandschaft im Ruhrgebiet wird...
weiterlesen

Türkeiveranstaltung im Bundestag

Türkei: Ordnungsmacht zwischen Verantwortung und Selbstüberschätzung? Vortragsveranstaltung mit Michael Thumann Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung der Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung (ZfTI), der Auslandsgesellschaft Deutschland und der SPD-Bundestagsfraktion sprach der Leiter der ZEIT-Redaktion für den Nahen und Mittleren Osten in Istanbul, Michael Thumann, vor etwa 200 geladenen Gästen im Deutschen Bundestag zum Thema „Türkei: Ordnungsmacht zwischen Verantwortung und Selbstüberschätzung?“ Der Zeitpunkt für den Vortrag hätte nicht besser gewählt sein können: Gerade erst ist die Türkei durch die Stationierung von Patriot-Abwehrraketen in den Fokus öffentlicher Aufmerksamkeit geraten. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Verteidigungsminister Thomas de Maiziére reisen nur wenige Tage nach dem Vortrag zu politischen Gesprächen in die Türkei. Auch der SPD-Vorsitzende Gabriel reist in Kürze in die Türkei. Vor diesem Hintergrund analysierte Michael Thumann nach einer allgemeinen Einführung in das Thema durch den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Gernot Erler, die unterschiedlichen Facetten der türkischen innen- und Außenpolitik. Eingebettet in ein islamisch-konservatives Wertegerüst wird sie vor allem in der arabischen Welt von vielen...
weiterlesen

Demographischer Wandel und Integration in Köln

Der demographische Wandel der Industriegesellschaften wird besonders in den Städten sichtbar. Besondere Bedeutung kommt in diesem Prozess der Zuwanderung aus dem Ausland zu, da sie einerseits den Schrumpfungs- und Alterungsprozess verlangsamt, andererseits aber jedoch die Heterogenisierung der Lebensstile beschleunigt. Die Integration der verschiedenen Bevölkerungsgruppen erfordert erhebliche Anstrengungen, birgt aber auch zahlreiche Chancen. Um eine bedarfsgerechte, strategische, zielgerichtete und daher kleinräumige bzw. sozialräumliche Strategie entwickeln zu können ist zunächst notwendig, sich ein Bild über die derzeitige und soweit möglich künftige Lebenssituation der Zuwanderer zu machen. Der Rat der Stadt Köln hat daher eine Befragung von Personen mit Zuwanderungshintergrund zu integrationsrelevanten Fragestellungen in Auftrag gegeben, die empirische Informationen zur Lebenssituation und Lebenseinstellung einschließlich der Zukunftsplanung sowie dem Grad der Integration der Kölner Bevölkerung mit Zuwanderungshintergrund liefern soll. In vier ausgewählten Sozialräumen der Stadt Köln werden repräsentativ 1.600 Face-to-face-Interviews mit Personen mit Migrationshintergrund geführt und vergleichend mit einer Befragung zum demographischen Wandel der Gesamtbevölkerung in der Stadt Köln, jedoch unter integrationsrelevanten Fragestellungen ausgewertet....
weiterlesen