Policy Paper – Islamischer Religionsunterricht

Einführung des islamischen Religionsunterrichts in NRW

Nordrhein-Westfalen hat als erstes Bundesland den bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterricht als ordentliches Schulfach eingeführt. Am 21. Dezember 2011 wurde das „Gesetz zur Einführung von islamischem Religionsunterricht als ordentliches Lehrfach“ (7. Schulrechtsänderungsgesetz) verabschiedet. Es trat am 1. August 2012 in Kraft.

Der islamische Religionsunterricht wird seit dem Schuljahr 2012/2013 zunächst in der Grundschule und ab dem Schuljahr 2013/2014 auch in der Sekundarstufe 1 erteilt. Auch in Niedersachsen und Hessen wurde der bekenntnisorientierte islamische Religionsunterricht eingeführt, während andere Bundesländer den Islamunterricht noch im Rahmen eines Modellprojekts anbieten.

Weiterlesen / Publikation herunterladen

 

Teile diesen Beitrag: