Wirkungen des SGB II auf Migranten

Die Einführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende zum 1. Januar 2005 hat Personen mit Migrationshintergrund zu größeren Anteilen betroffen als Deutsche.
Im Projekt sollen die Konsequenzen der Einführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende Anfang 2005 speziell auf Personen mit Migrationshintergrund untersucht werden. Dabei soll grundsätzlich jeweils ein Vergleich zu Leistungsbezieherinnen und -beziehern ohne Migrationshintergrund erfolgen.
Vorgesehen sind neben der Sekundäranalyse verschiedener im Rahmen der SGB II-Evaluation vorhandener und noch zu erhebender Datensätze die Durchführung von qualitativen Interviews mit Bedarfsgemeinschaften mit Migrationshintergrund.
Ziel ist neben Umfang und Struktur auch migrationsspezifische Bedingungen, Hindernisse und Chancen herauszuarbeiten.

Teile diesen Beitrag: